Wir schauen zurück - Bio-Gipfel 2021

Am 4. November 2021 fand der erste Bio-Gipfel an der BFH-HAFL in Zollikofen statt. Fast 120 Personen waren an diesem Tag vor Ort und durften sich über ein lebhaftes und interessantes Tagesprogramm erfreuen. Am Vormittag fanden Referate zu den Themen Food Waste und regionale Wertschöpfungsketten statt. In diesen Themen referierte unter anderem Jürg Burri von Rüedu. Er sprach über die Erfolgsgeschichte seines im Jahr 2020 gegründeten Start-ups und wie wichtig ihm der persönliche Kontakt zu den Produzenten*innen ist. Weiter war Felix Schmidling von Frankengemüse aus Deutschland dabei. Er erzählte über das Projekt Gemüse Wert. Dabei geht es um die Implementierung von Bio Gemüse in der Gemeinschaftsgastronomie im Knoblauchsland rund um Nürnberg.



Am Nachmittag des Eventtages standen innovative Vermarktungsformen im Zentrum. Im Referat von Roger Liam Basler, einem Social-Media-Experten, ging es um Instagram, Tiktok, Traffic, Ads sowie Klickraten. Also alles fachfremde Themen, welche jedoch bei der innovativen Vermarktung von Bio Lebensmittel berücksichtigt werden müssen. Ein bleibender Satz seines Vortrages ist: "Menschen vertrauen keinem Unternehmen, sondern dem Gesicht dahinter."


Das vollständige Programm des letzten Jahres findest du im untenstehenden PDF.

Programm Bio-Gipfel
.pdf
Download PDF • 82KB


Verköstigt wurden die Teilnehmenden von Jeremy und seinem Team der Mensa der BFH-HAFL in Zollikofen.


Nebst den spannenden Referaten stand das Netzwerken, das miteinander über Herausforderungen und Probleme der Branche sprechen im Zentrum und kam sicherlich nicht zu kurz. In den Pausen und während dem Stehlunch wurde diskutiert, gefachsimpelt, gelacht und vor allem vernetzt. Vom lokalen Bio Produzenten*in bis hin zum gewöhnlichen Bio-Endkonsument*in waren Personen vertreten.



Das Organisationsteam ist sehr glücklich mit der erstmaligen Durchführung des Bio-Gipfel und freut sich bereits jetzt über die nächste Ausgabe im Jahr 2022.

56 Ansichten0 Kommentare